mut zur wahrheit

Es gibt ja sehr unterschiedliche Arten, mit der Hitze umzugehen, das wusste schon Lucy Jordan – die Dame, die in Marianne Faithfulls „Eyes of Lucy Jordan” Hausarbeit Hausarbeit sein lässt und nackt die schattige Straße runterläuft, den ganzen Weg schreiend. Gestern nacht im großen Gewittersturm fand sie auf der Budapester Straße einen euphorischen Nachahmer, eine ungelenke nackte Gestalt, die sich winkend und rufend und sehr nackt in den hupenden Hauptstadtverkehr stürzte. „Mut zur Wahrheit” forderten etwas vage die Wahlplakate einer Kleinpartei; aber wissense, det is Berlin hier, da reisst man wegen eines nackten Mannes auf der Fahrbahn nicht gleich panisch das Lenkrad rum.