die blender

Sándor Lehmanns zweiter Fall ist auf dem Weg zum Verlag.

Eben geht BLACK BOTTOM, der Debütroman mit dem klarinettespielenden Kripomann im Berlin der frühen Dreißiger Jahre, in die letzten Lesungen* – da ist der zweite Fall als fettes 280-Seiten-Manuskript auf dem Weg zum be.bra verlag. DIE BLENDER schubst Sándor in okkulte Kreise, in denen allmachtsbesessene Nazis auf skrupellose Geschäftemacher und verzweifelte Sponsoren stoßen. Und in denen es – neben womöglich paranormalen Vorkommnissen – zu einer Reihe ganz handfester Morde kommt, die den Bullen mit der Klarinette mit einem Gegner aus dem Jenseits konfrontieren – und mit den unerwarteten Abgründen der eigenen Angst.

*LESUNGEN BLACK BOTTOM:
13.09. 22:00 Eberswalde, Rathauspassage (mit dem Frank Hultzsch Modern Swing Trio)
23.09. 19:00 Hotel im Johannesstift (Verlagsvorstellung mit Verleger Ulrich Hopp)
14.11. 19:00 Buchhandlung Kladow
15.11. 20:00 Buchhandlung Neues Kapitel (mit Elmar Brass, p, und Matthias Oßwald, cl)
22.11. 19:00 Bruno-Lösche-Bibliothek
24.11. 18:00 Chokocafé
01.12. 16:00 Villa Schöningen, Potsdam.

Am 17.9. läuft mittags um 12:05 und abends um 23:05 auf hessen 2 kultur ein einstündiges Radiogespräch über Groschenroman und Black Bottom, bei dem ich auch den DJ gespielt und die Musik ausgesucht habe.