Reim’ Dich, oder ich fress’ Dich

„Geld für die Oma statt für Sinti & Roma”, „Lieber Maria als Scharia”: Schon erstaunlich, was die NPD im derzeitigen Bundestagswahlkampf so an Laternenpoesie verzapft. Irgendjemand muss den braunen Strategen geflüstert haben, dass gereimte Sprüche beim Volk besser ankommen – und dann wurde treudeutsch drauflosgedichtet. Weiterlesen

waffenstillstand

Manchmal ist man ja schon froh über alles, was nicht stattgefunden hat. Bröckelndes Eternit, das Rauschen der Stadt bei Nacht, ein Regengebiet zieht durch: Ungefähr so habe ich mir das Paradies immer vorgestellt. (Foto: Unser von Bernhard Binder 1971 entworfener Wohnblock zwischen Budapester und Keithstraße, vom Dach des Franziskus-Krankenhauses gesehen) Weiterlesen

todgeweihte bahnhöfe

Bahnhofsstillegungen in der Pampa: das ist alles andere als Schienenromantik. Jetzt macht sich ein eiserner Radler für die kleinen Haltepunkte stark. Weiterlesen

zu fuß im see

Vor zweihundert Jahren sollen sie mit dem Ochsenkarren durch den See gefahren sein, sagt die Legende; mit Pferdewagen vielleicht, – vor zweihundert Jahren gab es eine Furt quer durch den See; Weiterlesen

diese welt ist gut

Kurzlebige Trends oder tiefgreifende Veränderungen, modische Marotten und Werte, die bleiben: Nichts gibt darüber so zuverlässig Auskunft wie die Modelleisenbahn-Guckkästen in deutschen Bahnhöfen. Weiterlesen

bauerndeich

Letztlich ist die Badestelle nur 50 Meter weg, das ist sie immer. Nur ist der See viel näher, und wo sonst Liegewiese ist, ist Wasser. Weiterlesen

lochow

Wenn es kühl ist, gehört den Unerschrockenen der schönste Swimmingpool der Stadt.  Weiterlesen