nix für hasenfüße

Irgendwie ein Ritual, Freitag abends nach der Ankunft auf dem Land erstmal die Hintertür der früheren Scheune aufzustoßen und staunend durch den garten zu schlendern. Wie das alles gewachsen ist in fünf Tagen! Der Sellerie sprießt, der Walnussbaum hat den Frost doch noch gut überstanden – und im alten Apfelbaum hängt ganz oben ein weißes Weiterlesen