about

Insektenfotos und Politik, dubiose Keramikschüsselchen vom Flohmarkt und Retro-Design der DDR, das Schreiben schillernder Romane und galliger Fußnoten, ab und zu was zeichnen mit dem Tuschepinsel: Martin Keune, Geschäftsführer der Berliner Agentur ZITRUSBLAU, hat etwas komplexe Vorlieben. Aber das ist ja das Internet hier, da dürfen noch die belanglosesten Beschäftigungen in Szene gesetzt werden. Geht Weiterlesen

no tool for pfannkuchen

Leicht fieberschwach, akzeptiert T. postfeministische Liebesgaben, die sie mir sonst vor den Kopf hauen würde: Endlich eine neue, große Bratpfanne.  Weiterlesen

’ne tasse mit bob dylan

Heute mittag ging Bob Dylan vorbei. Ich meine: Womöglich war es nur jemand, der so aussah wie Bob Dylan. Gut trainierter grimmiger Blick, etwas ungepflegte, gelockte lange Haare, Fusselbart unterm Kinn. Hakennase. Er hatte diese kleinen, wilden Augen, die listig, boshaft oder voll Hass glitzern können: Deshalb konnte es eigentlich nur Dylan selbst sein, der da Weiterlesen

crimetime berlin: lesung aus „knockout“

Das Krimifestival CrimeTime ist noch im Gange – ich habe meinen Showdown schon gehabt und im Schummerlicht der Galerie überm Café Brel am Savignyplatz ein Stündchen aus „KnockOut“ gelesen. Ausnahmsweise: Brillenlos. Weiterlesen

watchtower

watchtower

Im Herbst 1970 war der Sand nass. Nass, kalt und klebrig – wie zusammengekittet mit einem weißlichen Schmier aus Mövenschiss, Quallenglibber und den zermahlenen Muscheln, mit deren weißen Girlanden die Ostsee großzügig den Strand signierte. Weiterlesen

reliquie aus der zukunft

reliquie

Wenn sie das aus dem Sand gekratzt hätten vor 5000 Jahren – diese Folie, dieses Metall … diese klinisch sterilen Rippen, gefüllt mit Luft, die nie durch jemandens Lungen ging … Weiterlesen

papa muss lesen

Endlich Winterferien: Das Bildungsbürgertum verlässt Berlin Richtung Alpen per ICE. Alle Kinder im Großraumabteil heißen nach Philosophen oder Industriellen. Wenn man „Jasper! Bruno! Ponto! Julius!“ riefe, wäre die Antwort vielstimmig. Weiterlesen